skip to main content

Thermischer Komfort

Damit Sie nicht ins schwitzen kommen... • filtern Markisenstoffe unserer Kollektion mind. 70% der Sonnenenergie • schützen Sie sich und Ihr zu Hause vor Überhitzung durch wirkungsvollen Sonnenschutz

Markisenstoffe – eine natürliche Klimaanlage

Auf einer Terrasse oder einem Balkon wird die gefühlte Temperatur durch die direkte Sonneneinstrahlung einerseits sowie die Reflexion der Umgebung andererseits maßgeblich bestimmt.

Für das Wohlbefinden filtern die Markisenstoffe dieser Kollektion mindestens 70% der Sonnenenergie.

Sonnenschutzsysteme wie Markisen reduzieren die Aufheizung durch die geringe Energietransmission der Stoffe mit maximal 30% Durchlass je nach Tuchfarbe.
Somit blockt jeder Markisenstoff dieser Kollektion mindestens 70% der Sonnenenergie. 
Für eine genauere Betrachtung wurde für jedes Gewebe ein Gesamtenergie-Durchlaßfaktor g unter Zugrundelegung sommerlicher Wetterbedingungen (30° Celsius Lufttemperatur, kein Wind) ermittelt. 

Der g-Wert gibt an, wie viel Hitze an den unter der Markise liegenden Raum abgegeben wird. Je geringer der Wert des Durchlaßfaktor g ist, desto höher ist der Schutz vor Aufheizung. 
Der thermische Komfort eines Stoffes wird über ein Symbol in Form eines farblich markierten Thermometers klassifiziert und ersichtlich gemacht. Nebenstehende Tabelle erklärt die Eingruppierung und Unterteilung der Stoffe in Bezug auf den thermischen Komfort.

Thermischer Komfort am Abend

Am Abend wirkt das Markisentuch in umgekehrter Funktion. Der Stoff reduziert die Konvektion der Wärme an die Umgebung und schützt vor eintretender Kondensation der Luftfeuchtigkeit.

Der thermische Komfort bestimmt wieviel Sonnenenergie jedes Gewebe filtert bzw. blockt. (Hitzeschutz)